Home
Slowly Story
little.ghost.
little.ghost. | 🇦🇺 Australien
Slowly ist mein Rückzugsort.

Originally written in English. Translated by PadyMarie.

Ich gebe es zu – Ich verwende Slowly noch nicht so lange. Es sind jetzt anderthalb Monate, aber ich trage nicht den geringsten Zweifel in mir, wenn es um den Glauben geht, dass Slowly mein Rückzugsort sein wird. 

Über die Jahre habe ich viele einzigartige Social Media Apps genutzt und keine von ihnen kam auch nur nah dran an meine Erfahrung mit Slowly. Ich werde die Apps nicht beim Namen nennen, sondern werde sie als App #1, App #2 und App #3 bezeichnen. 

App #1 habe ich verwendet als ich 14 war um etwas Dampf rauszulassen was meine psychische Gesundheit angeht. Die App gibt es jetzt nicht mehr, aber ich hatte meinen Account davor schon gelöscht. Warum? Weil ich belästigt wurde. In einer Mental Health App. 

Jemand hat einen falschen Account gemacht in App #1 und so getan als wäre er ich. Diese Person hat Lügen und Hass verbreitet. Leute haben widerliche Sachen geschrieben und am schlimmsten… Leute haben ein 14-jähriges Mädchen, das genauso Probleme hat wie die anderen auch – das nur ihr bestes versucht… für ihre Selbstmordversuche beschuldigt. Das hat mich zerstört.

App #2 war eine App um neue Freunde zu finden. Ich habe sie gelöscht innerhalb von 24 Stunden nachdem jemand einfach nicht locker lassen wollte mit seinem Argument, dass „Nein“ nicht wirklich „Nein“ bedeuten würde…Kein Witz. Diese Person hat immer weiter versucht mich unter Druck zu setzen um mich dazu zu bringen Dinge zu tun, die ich nicht machen wollte. Das ist wo ich merkte, dass der Small Talk in App #2 diese Erfahrung nicht ausbalancieren kann.

App #3 hatte ich seit ich 12 war. Es ist ein interessantes Konzept, aber sehr schlechtes Design und sie ist überflutet mit respektlosem Verhalten. Ich habe an der App festgehalten, weil ich wie jeder andere verzweifelt versuche mich nicht alleine zu fühlen in dieser Welt. Ich war beschäftigt mit etwas anderem als ich eine Nachricht in dieser App erhalten habe von jemanden, der mich schlimme Namen genannt hat, deswegen schreibe ich das hier jetzt gerade. Genug ist genug. Seit ich Slowly heruntergeladen habe, habe ich App #3 fast gar nicht mehr benutzt.

Instant Messaging Apps sind gefüllt mit Leuten, die nicht merken, dass auf der anderen Seite ein echter Mensch sitzt. Sie sind voller Leute, die tun was einfach ist, selbst, wenn es schädlich ist. Slowly ist anders. 

Nebenbei, bei mir wurden zwei psychische Störungen diagnostiziert, Autismus-Spektrum-Störung und Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Es scheint, dass ich und viele andere Personen mit Autismus Small Talk hassen. Ich hasse Small Talk nicht ganz, da ich weiß, dass es Güte und Sorge zeigt- aber es wird viel zu oft gemacht. Ich brauche das nicht, dass mir jemand alle 3 Minuten „Wie geht’s?“ schreibt… Die traurige Wahrheit ist, dass das tatsächlich passiert.

Was meine Borderline Persönlichkeit angeht, das macht, dass ich das Leben mit sehr intensiven Emotionen erlebe. Dies macht den Unteschied zwischen Instant Messaging Apps und Slowly klar und absolut erstaunlich für mich.

Ich habe meine Bio auf dem Slowly Subreddit gepostet kürzlich und ich wurde mit einer unglaublich warmen Antwort empfangen. Ich weiß jetzt schon, dass das meine Leute sind 🙂

Das Fazit? Slowly ist eine großartige App. Ein brillantes Konzept und ein gut durchdachtes Design. 

Wenn du etwas aus deinem Leben entfliehen willst und du dich immer frustrierter fühlst mit sozialen Netzwerken.. Probiere es mal alles Slowly zu nehmen.

 Teile deine Story

SLOWLY

Verbinde dich jetzt mit der Welt!

Slowly hat 3,193,000 Nutzern geholfen, über 14,499,000 Freundschaften zu knüpfen.